68. Delegiertentag des Nordwestdeutschen Schützenbundes e.V. – Landesleistungszentrum in Bassum ist Ort der Veranstaltung

Wappen NWDSB 500x668

 

Der in diesem Frühjahr anberaumte Landesschützentag des NWDSB, der im Schützenkreis Wesermünde-Süd hätte stattfinden sollen, wurde wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgesagt. Unter den verbundenen Einschränkungen für Großveranstaltungen waren die Planungen nicht realisierbar. Nun wird am kommenden Wochenende im kleinen Rahmen der Delegiertentag im LLZ stattfinden. Keine Ehrengäste, kein Kontaktabend und kein Königsball! Ein reines Arbeitstreffen, um auch in dieser schwierigen Zeit die Weichen für die kommenden Jahre, innerhalb des Nordwestdeutschen Schützenbundes e.V., zielgerichtet zu stellen.

Weiterlesen ...

Volltreffer: Neue Podcast-Folge mit Maximilian Weckmüller

 w334 logo dsb infoMaximilian Weckmüller will sich unbedingt den Traum von der Teilnahme an Olympischen Spielen erfüllen. Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass es dieses Jahr nicht klappt, so kann der Recurve-Bogenschütze weiter an seiner Technik feilen und der Form arbeiten, um 2021 die olympische Premiere zu erleben. Dass die Form jetzt schon olympiareif ist, zeigte der 25-Jährige unlängst im Rahmen der Qualifikation zum Deutschland Cup Bogensport, als er den deutschen Rekord auf sensationelle 691 Ringe hochschraubte. Wie er zu seinem Sport kam, was sein bisher größter Erfolg war und wie er die Entwicklung im Bogensport beurteilt, kann im neuesten Volltreffer verfolgt werden. Dort äußert sich Weckmüller auch zu seinem größten Hobby und antwortet auf die Fragen einiger Wegbegleiter. Alle Infos und bisherigen Folgen des Volltreffer-Podcast

Themenwoche: Wie kommt man in einen Kader und wer wird wie gefördert?

 w334 logo dsb infoInsgesamt umfasst der Nationalkader des Deutschen Schützenbundes in den Disziplinen Bogen, Flinte, Gewehr und Pistole derzeit 191 Sportler (Gewehr: 51, Pistole: 53, Flinte: 55, Bogen: 32), die in fünf unterschiedliche Kadergruppen eingeteilt werden. Wie diese Talente im DSB gefördert werden, welche Struktur dahinter steckt und welche Kriterien man erfüllen muss, um überhaupt gefördert zu werden, erklären wir hier. Für einen Sportverband geht es darum, die vielversprechendsten Talente mit dem größten Entwicklungspotential zu entdecken und gezielt zu fördern, um die langfristigen Leistungen und Erfolgschancen im Spitzensport zu verbessern. Sportverbände müssen daher entscheiden, welche Talente förderungswürdig sind und mit welchen Maßnahmen sie gefördert werden bzw. wie diese finanziert werden. Wichtige Fragen sind dabei, in welchen Alter die Talentförderung einsetzen soll, wie der Pool der Talente ausgeweitet werden kann und an Hand welcher Kriterien die Talente für ein Förderprogramm ausgewählt werden. Zudem ist dabei wichtig zu wissen, welche Fördermaßnahmen für die Leistungsentwicklung der Talente kurz- und langfristig effektiv sind und zum Erfolg führen, aber auch, wie die Förderstrukturen eines Talentfördersystems zu organisieren sind.

Weitere Infos auf der Seite des DSB unter diesem Link.

Tim Focken, Berufssoldat mit neuem Auftrag

Tim Focken

 

 

Tim Focken wurde bei einem Einsatz als Fallschirmjäger in Afghanistan angeschossen und schwer an der Schulter verletzt. Heute ist er Sportschütze und auf dem Weg als erster einsatzgeschädigter Bundeswehrsoldat an den Paralympics teilzunehmen. Der Bericht über den gebürtigen Oldenburger wurde auf der Seite des ZDF veröffentlicht und ist unter diesem Link zu sehen.   Quelle: ZDF Sportreportage

Volltreffer: Neue Podcast-Folge mit Paul Pigorsch

 w334 logo dsb info

 

Keine Verschnaufpause beim Volltreffer! Der Podcast des Deutschen Schützenbundes wartet mit einer neuen Episode auf und hatte mit Paul Pigorsch erstmals einen Flintenschützen vor dem Mikro. Der Trap-Schütze äußerte sich sowohl zum sportlichen, beruflichen als auch privaten Bereich. So erzählt Pigorsch natürlich, wie er zum Schießsport allgemein und zum Trap-Schießen speziell gekommen ist, von seinen für Sportschützen z.T. ungewöhnlichen Hobbies und wie sein bisher größer Erfolg gleichzeitig auch seine bisher schmerzlichste Niederlage war. Und er berichtet, wie viel ihm seine Familie bedeutet. Alle Infos und bisherigen Folgen des Volltreffer-Podcast

DSB Webseminar Waffenrecht: Auf YouTube verfügbar

 w334 logo dsb info

 

In Zeichen der Corona-Krise hat der DSB sein Service-Angebot um eine Webseminar-Reihe erweitert. U.a. wurde auch ein Online-Seminar zum Thema „Neues Waffenrecht“ angeboten. Dieses ist nun auf der YouTube-Seite des DSB abrufbar. Jürgen Kohlheim, ehemaliger DSB-Vizepräsident, Ehrenmitglied und Waffenrechtsexperte, referierte souverän. Sein Vortrag ist auf dem YouTube-Kanal des DSB, auf dem auch die anderen Webinare hinterlegt sind, zu sehen und zu hören. Zudem ist auch die Präsentation des Webseminars im Anhang. Weiter unter diesem Link.

Weser Kurier - Die Zielmarke vor Augen

Wappen NWDSB 500x668

 

- Der Nordwestdeutsche Schützenbund hat vor zehn Jahren angefangen, sein Landesleistungszentrum umzubauen. Was jetzt fehlt, ist die Kleinkaliber-Anlage. Die soll nächstes Jahr einziehen, dann ist alles fertig -

Unter diesem Link ist der vollständige Bericht aus dem Weser-Kurier über das Landesleistungszentrum des NWDSB zu lesen. Präsident Frank Pingel und Geschäftsführer Andreas Viebrock standen dem Redakteur Tobias Denne Rede und Antwort.

 

 

Volltreffer: Mutiger Podcast mit Barbara Georgi

 w334 logo dsb infoNormalerweise portraitiert der Volltreffer, der DSB-Podcast, Top-Sportler und Persönlichkeiten aus dem Bogen- und Schießsport. Zwar steht mit Barbara „Bärbel“ Georgi eine solche Persönlichkeit auch in dieser Episode Rede und Antwort, doch geht es dieses Mal um ein abstraktes Thema: „Mut“ lautet das Stichwort der neu geschaffenen DSB-Themenwoche, und die Pistolen-Bundestrainerin gibt Antworten dazu. Was bedeutet Mut im Schießsport? Kann man Mut trainieren? Wer sind die mutigsten Schützen? usw. Barbara Georgi berichtet aus ihrem breiten Erfahrungsschatz und verdeutlicht anhand ihrer Biographie, dass auch sie eine mutige Frau ist. Wir bedanken uns bei der Meyton Elekronik GmbH und der Carl Walther GmbH für die Unterstützung dieses Projektes und freuen uns über Rückmeldungen und Weiterempfehlungen. Alle Infos und bisherigen Folgen des Volltreffer-Podcast

Ich will, dass meine Sportler in Drucksituationen mit Konsequenz und Aktivität agieren!

Barbara Georgi, Bundestrainerin Pistole

Präsidium und Gesamtpräsidium trafen sich

LLZ neu 5Nur Lob und Anerkennung hörte man am vergangenen Samstag von den Anwesenden, die sich zur Gesamtpräsidiumssitzung im LLZ trafen. Das Landesleistungszentrum zeigt sich nämlich nun im neuen Glanz mit Schriftzug und dem Wappen des NWDSB. Das kam bei allen gut an und auch Außenstehende, so berichtete der Geschäftsführer Andreas Viebrock, hatten sich schon sehr anerkennend über den neuen Anblick geäußert.

Im Verlauf der Sitzungen ging es u. a. über die bevorstehende Delegiertenversammlung, die am 05. September 2020 im LLZ stattfinden soll. Dort wird das Finanzkonzept  des NWDSB, eine Satzungsänderung  sowie eine Aufnahme- und Rechtsordnung den Delegierten als Beschlussvorlage vorgelegt. Auch über eine Änderung der Orte, für die in den nächsten Jahren geplanten Landesschützentage, wird abzustimmen sein. Wie berichtet, hat durch die Corona-Pandemie der SK Wesermünde-Süd seinen Landesschützentag absagen müssen. Nun möchte man in Bokel im nächsten Jahr die Planungen aus 2020 umsetzten. „Die bayrische Blaskapelle sei schon wieder unter Vertrag“, versicherte der Bezirkspräsident Torsten Sulenski.

Weiterlesen ...

Landesleistungszentrum erstrahlt im neuen Glanz

Wappen NWDSB 500x668Ein weiterer Abschnitt bei den Arbeiten am Landesleistungszentrum wurde fertig gestellt. Die Außenfassade ist nun gestrichen und auch der Schriftzug ist angebracht worden. Nachfolgend ein paar Bilder. Das hat sich wirklich gelohnt und es sieht sehr einladend aus. Jetzt fehlen nur noch die Sportlerinnen und Sportler, die hoffentlich bald wieder persönlich vor Ort sein werden, um das LLZ mit Leben zu füllen.

LLZ neu 1LLZ neu 2LLZ neu 3LLZ neu 4

 

 

NSSV Info - Trinkwasserhygiene bei Wiederinbetriebnahme der Schießanlage

NSSV WappenUnsere Schützenvereine hatten wegen der Corona-Pandemie ihre Schießanlagen geschlossen. Langsam setzen zwar Lockerungen ein, die allerdings die Betreiber von Schießanlagen vor eine neue Herausforderung stellen: Die Wiederinbetriebnahme nach dem langen „Lock-Down“ unter Beachtung der Trinkwasserhygiene. Unser Schützenbruder Jens Schiedrich bietet aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen zwei kostenfreie Webinar-Termine (Online-Präsentationen) zum Thema Trinkwasserhygiene an, auf die wir gerne aufmerksam machen möchten. In jeweils ca. 45 Minuten gibt es einen kleinen Einblick in die Welt der Trinkwasserhygiene und wertvolle Tipps zum bestimmungsgemäßen Betrieb der Trinkwasseranlage. Es sind dafür zwei Termine vorgesehen: 29.06.2020 (Montag) um 17.oo Uhr und 02.07.2020 (Donnerstag) um 18.oo Uhr.

Weiterlesen ...

Schützen gegen Extremismus: Der DSB-Flyer ist fertig

 w334 logo dsb infoDas Thema ist präsenter denn je durch die aktuelle Rassismus-Debatte in den USA und weltweit: Extremismus jeglicher Art ist immer und überall zu verurteilen und hat natürlich auch in Schützenhäusern und -vereinen nichts zu suchen. Der Deutsche Schützenbund hat nun den ersten Schritt seines Projektes „Schützen gegen Extremismus“ erfolgreich auf den Weg gebracht. Nach wiederholten Anschlägen von Sportschützen mit vermutlich (rechts-)extremistischer Gesinnung will der DSB verstärkt für dieses wichtige Thema sensibilisieren und seinen Vereinen konkrete Handlungshinweise und Hilfen geben. Als erste Maßnahme wurde ein Flyer mit Hilfe des Hessischen Informations- und Kompetenzzentrums gegen Extremismus (HKE) innerhalb des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport erstellt. Dies ist jedoch erst der Anfang, weitere Maßnahmen sollen nach und nach folgen.

Weiterlesen ...

Volltreffer: Neue Podcast-Folge mit Maximilian Dallinger

 w334 logo dsb infoNach Pistolen- und Bogenschützen kommt in der neuesten Episode des DSB-Podcast „Volltreffer“ der erste Gewehrschütze zu Wort: Maximilian „Maxi“ Dallinger stellte sich den Fragen von Tibor Meingast und gab Einblicke in das Leben als Sportschütze und Angehöriger der Landespolizei Bayern. 23 Jahre ist Dallinger erst alt, doch nach den Rücktritten diverser Top-Athleten (Henri Junghänel, Barbara Engleder, Daniel Brodmeier) trägt er bereits das Schild „Hoffnungsträger“ im DSB-Gewehrlager. Schließlich ist der Ur-Bayer (im Podcast sprach er nahezu hochdeutsch) zweifacher Junioren-Europameister (2014 und 2016 jeweils mit dem Luftgewehr) und Mannschaftsweltmeister (2018 im Kleinkaliber Liegendschießen) und sowohl mit dem Luftgewehr als auch im KK 3x40 stark unterwegs. Alle Infos und bisherigen Folgen des Volltreffer-Podcast

Corona-Warn-App: DSB unterstützt Einführung der App

 w334 logo dsb info

 

 

Am Dienstag, 16. Juni, ist die Corona-Warn-App an den Start gegangen und freigeschaltet worden. Ziel der von der Bundesregierung ins Leben gerufenen und von SAP und Telekom entwickelten App ist die weitestmögliche Verbreitung und Nutzung in der Bevölkerung, um die Pandemie einzudämmen. Der Deutsche Schützenbund unterstützt dies und appelliert an die Mitglieder, dies ebenfalls zu tun. Weiter zum Link.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.