70. Jahre Nordwestdeutscher Schützenbund e.V.

Wappen NWDSB 500x668

 

Am heutigen Tag begeht der Nordwestdeutsche Schützenbund e.V. sein 70jähriges Bestehen. An dieser Stelle meinen herzlichsten Glückwunsch! Nun gibt uns die aktuelle Situation leider nicht die Gelegenheit, dieses Bestehen in welchen Rahmen auch immer, festlich zu begehen. Daher an dieser Stelle ein paar Auszüge von Schriften und Bildern. Auch wenn der Blick zurück immer schön und auch mit etwas Wehmut behaftet ist, sollten wir alle die Zukunft nicht aus den Augen verlieren. Gerade jetzt müssen wir alle zusammen halten und den Verband und den Schießsport, in allen seinen zahlreichen Facetten, so gut wir können unterstützen!

Weiterlesen ...

Schützen gegen Extremismus: DSB bittet Mitglieder um Teilnahme an Umfrage

 w334 logo dsb info

 

Im vergangenen Jahr hat der DSB das Thema „Schützen gegen Extremismus, für Vielfalt und Demokratie“ gestartet. Ziel ist es, die Basis für dieses Thema zu sensibilisieren und zu zeigen, dass der Deutsche Schützenbund seiner sozialen Verantwortung gerecht wird. Um die Vereine und Mitglieder noch besser „mitzunehmen“, gibt es eine Umfrage. Alle DSB-Mitglieder können sich unter diesem Link (die Umfrage befindet sich ganz unten) an der Umfrage beteiligen. Die Ergebnisse sollen dazu dienen, das wichtige Thema noch besser für die Vereinsbasis aufzubereiten und in die zukünftigen Maßnahmen einfließen zu lassen. Die Umfrage ist bis zum 31. Januar freigeschaltet und dauert ca. 10 Minuten. 10 Minuten, die für diese Thematik jeder investieren sollte.

Gesamtpräsidiumssitzung – „Den Kessel unter Druck halten“

Wappen NWDSB 500x668

 

Alle zugeschalteten Mitglieder waren sich bei der, wegen den aktuellen Sicherungsbestimmungen und den verbundenen Kontaktbeschränkungen, zum ersten Mal stattgefundenen interaktiven Gesamtpräsidiumssitzung einig. Der Sport muss weitergehen! Oder mit den Worten des DSB-Präsident von Schönfelds zu sagen „Der Kessel muss unter Druck gehalten werden.“ Bei der gut zweistündigen Sitzung, die vom Präsidenten Frank Pingel moderiert wurde, kamen die aktuellen Themen im Bereich des Landesverbandes aber auch die Angelegenheiten der einzelnen Bezirke zum Tragen.

Weiterlesen ...

DSB-Webinare - Jetzt für Termin eins und zwei anmelden

 w334 logo dsb info

 

Im Sommer hatte der DSB erstmals Webinare zu diversen Themen angeboten und wurde von dem großen Interesse und der Begeisterung der Basis überrascht. Nun geht es weiter, am 02. und 17. Dezember (Beginn jeweils 18.00 Uhr) folgen zwei weitere Webinare, für die sich jedes DSB-Mitglied anmelden kann. Am Mittwoch, 2. Dezember, referiert Stefan Wagner zum Thema „Mitgliederversammlung 2021 – Rechtssichere Planung und Durchführung“. In diesen ungewissen Zeiten ist dies ein Thema, bei dem sich viele Vereine und ehrenamtlich Verantwortliche Fragen stellen. Das DSB-Webinar soll diese Fragen beantworten.

Weiterlesen ...

DSB- Themenwoche: Vier Sportler, vier Erfolgsmodelle: So gelingt der Spagat zwischen Sport & Beruf

 w334 logo dsb info

 

Sie wollen alle das Gleiche: Erfolg im Sport! John Kellinghaus (Flinte), Jan-Luca Karstedt (Pistole), Isabella Straub (Gewehr) und Katharina Bauer (Recurve-Bogen) befinden sich in unterschiedlichen Lebensphasen und wählen deshalb ihren ganz individuellen Weg, wie sie an die Spitze kommen wollen. Hier erzählen sie von ihren Erfahrungen und wie sie Sport und Beruf in Einklang bringen. U. a. auch eine Vorstellung von Jan Luca Karstedt. Gesamter Bericht unter diesem Link.

Gesamtvorstandssitzung: DSB-Gremium tagte erstmals online

 w334 logo dsb info

 

Premiere! Nachdem die erste Gesamtvorstandssitzung des Deutschen Schützenbundes in diesem Jahr Corona bedingt abgesagt wurde, erfolgte die zweite erstmals digital. Präsident Hans-Heinrich von Schönfels, das DSB-Präsidium, die Delegierten der Landesverbände und die Bundesreferenten ließen das außergewöhnliche Jahr Revue passieren und blickten natürlich auch in die Zukunft. Gesamter Bericht unter diesem Link.

DSB-Themenwoche: Wenn aus Ängsten Chancen werden

 w334 logo dsb infoDort, wo deine größte Angst ist, liegt auch dein größtes Potenzial heißt es immer. Doch stimmt das wirklich? Diese drei Geschichten von drei ganz unterschiedlichen Menschen aus dem Sport bestätigen, dass aus Angst auch eine große Chance werden kann, etwas wunderbar Neues zu schaffen.

Teamarbeit statt Nachwuchssorgen
Jennifer Landes ist mit ihren 28 Jahren bereits Trainerin im Talentförderzentrum des Bayerischen Schützenbundes im Gau Simbach am Inn. An ihrer Seite: Olympiasiegerin Barbara Engleder. Gemeinsam mit Bernhard Winklhofer haben die drei einen neuen Stützpunkt aus dem Boden gestampft, der vor allem der Angst vor dem fehlenden Schützennachwuchs entgegenwirken soll. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, verfolgt das Team einen anderen Plan: „Jeden Verein plagen Nachwuchsängste, daher freut es mich, dass ich Teil des Talentförderungszentrums sein darf und wir den Erfolg von Barbara hier am Ort nutzen konnten, um einen Stützpunkt für junge Sportler zu gründen.“ Landes und Co. nutzen die Chance und vor allem den Bekanntheitsgrad von Engleder nach ihrem Olympiasieg 2016 in Rio de Janeiro, um einen zusätzlichen Anreiz für die Jugend zu schaffen und ihr damit Ring für Ring nach vorne zu helfen. „Mit Barbara als Scout gelingt es uns, dem Nachwuchs den Spaß am Schießsport wieder näher zu bringen“, so Landes, die selbst zu Bayerns besten Luftgewehrschützinnen zählt, über ihre Teamarbeit, „denn wer holt sich nicht gerne Tipps vom Profi und hört sich die spannenden Geschichten einer Olympiasiegerin an?" Weitere Informationen unter diesem Link.

DSJ: Schützenjugend vergibt zum dritten Mal H&N Munitionsstipendium

csm H N Munitionsstipendium2020 7036cbb029Die Deutsche SchützenJugend vergibt H&N Munitionsstipendien dieses Jahr an den TuS Schwanheim e.V. und den SV Geratal Elxleben 1957 e.V. für die Laufende Scheibe sowie an den Nordwestdeutschen Schützenbund und den Hessischen Schützenverband zur Förderung des Target Sprints. Zusammen mit der Firma Haendler & Natermann vergibt die Deutsche SchützenJugend nun zum dritten Mal ein Munitionsstipendium in Höhe von insgesamt 100.000 Schuss an vier Vereine und Verbände, für ihre hervorragende Jugendarbeit in den Disziplinen Laufende Scheibe und Target Sprint. Vollständiger Bericht unter diesem Link.   Bild: DSB

Schützenkorps Diepholz bastelt Miniatur-Fest

Schuetzenfest lego schuetzenkorpsBeim Duschen kam Joachim (Jojo) Bankmann vom Schützenkorps Diepholz ein Geistesblitz: „Wenn schon das diesjährige Schützenfest aufgrund des Corona-Virus ausfallen muss, bauen wir es einfach in Miniatur nach.“ Die Idee stieß bei seinen Schützenbrüdern und -schwestern auf große Zustimmung. Insgesamt 30 bis 40 Schützenkorps-mitglieder bastelten seit Anfang April in abwechselnden in kleinen Gruppen an der detailgetreuen Nachbildung ihres Schützenfestes im Diepholzer Müntepark. Alle weiteren Informationen sind unter diesem Link einzusehen.               Quelle: Diepholzer Kreisblatt / Mediengruppe Kreiszeitung                Weitere Bilder unter desem Link.

DSB-Themenwoche - Fitness ist auch für Schützen wichtig

csm Deutschlandkarte DSA 20191114 Trimmy DSA d6751d55fe

Auch wir machen mit! Wer, gerade auch im Schießsport, keinen Wert auf körperliche Fitness legt wird ganz schnell merken, dass er an seine Grenzen kommt. Ein effektives Training über mehrere Stunden kann ich nur durchstehen, wenn ich die nötige Ausdauer, Kraft und auch Schnelligkeit habe. Ein ideales körperliches Training sind die Anforderungen des Deutschen Sportabzeichen.

Hier kann man die grundlegenden Leistungsparameter wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination hervorragend trainieren und auch noch im Rahmen eines Testes überprüfen. Die Bedingungenfindet Ihr unter folgendem Link https://www.deutsches-sportabzeichen.de/service/materialien#akkordeon-17883

Weiterlesen ...

Acht neue Kampfrichter - Ausbildung Gewehr/Pistole/Wertung

Kampfrichter 2020 GruppenfotoDer NWDSB freut sich über acht neue Kampfrichter, die in den Grundlagenmodulen wie Auswertung, Waffenkontrolle, Verhalten und Jury ausgebildet worden sind. Die Ausbildung ging über drei Wochenenden und war aufgeteilt in die Grundlagenmodule und in entsprechende Fachteile, die aus Gewehr, Pistole und Wertung bestand. Die Fachausbildung fand bei den Oldenburger Schützen und der theoretische Teil wurde im LLZ den Teilnehmern, die zum größten Teil aus dem Bezirk Oldenburg kamen, vermittelt. Für die Ausbildung waren, neben dem Referenten für Aus- und Fortbildung Jan-Christian Brandt, auch die Referentin für Kampfrichterwesen Rita Mehl sowie Jörg Kropp, Marcus Hemmelskamp und Sven Asmus verantwortlich.

Weiterlesen ...

Präsidiumssitzung – Was liegt an

Wappen NWDSB 500x668

 

In der Nachbesprechung über die Delegiertentagung sowie der tags zuvor durchgeführten Sportlerehrung wurde von allen Präsidiumsmitgliedern ein positives Feedback gegeben. Die separate Sportlerehrung wird befürwortet; über den Zeitpunkt, die Art und Örtlichkeit wird noch zu sprechen sein. Der neugegründete Förderverein hat z. Z.  40 Mitglieder. Das ist ein guter Start. Ein Aufnahmeformular steht auf der Homepage Link zum Download bereit. Präsident Frank Pingel wird als Vertreter aus dem NWDSB in den Vorstand des Fördervereins entsendet.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.