DSB gegen BMI - Bestrebungen zur Verschärfung des Waffenrechts

 w334 logo dsb info

 

Mit großem Unverständnis und Unmut hat der Deutsche Schützenbund auf einen Referentenentwurf des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) zur „Verbesserung waffenrechtlicher Personenüberprüfungen“ reagiert. In der anhängenden DSB-Stellungnahme wird die BMI-Bestrebung, Extremisten, Kriminellen oder psychisch-kranken Personen den Zugang zu Waffen zu erschweren oder unmöglich zu machen, ausdrücklich begrüßt. Der DSB hält die aufgeführten Maßnahmen zur Erreichung der Ziele jedoch für nicht geeignet. Gesamter Artikel unter diesem Link.       Quelle: DSB

Corona - Stand der Landesverordnungen zum Sport

 w334 logo dsb infoAlle sehnen sich nach der Wiederaufnahme ihres Hobbys, wollen wieder auf Bogensportanlagen und in die Schützenhäuser. Doch es bleibt ein Geduldsspiel. Wie die Verordnungen der einzelnen Bundesländer zum Thema Sport aussehen, zeigt die Übersicht (Anhang), die der Deutsche Olympische Sportbund erstellt hat. Die avisierten Öffnungs-Schritte (siehe Bild) hatte der DSB bereits Anfang März veröffentlicht, nun gibt es auch die Übersicht der Landesverordnungen. Hierbei wird deutlich, dass es regionale Unterschiede gibt: So ist beispielsweise in Berlin ab vergangener Woche für Kinder bis 12 Jahre das Training in Gruppen bis 20 Personen gestattet. In Sachsen-Anhalt dagegen gilt dies für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Im Bund-Länder-Beschluss war von einer Privilegierung von Kindern bis 14 Jahre die Rede. Deswegen appelliert der DSB an alle Mitglieder, sich vorab über die aktuellen Landesverordnungen zu informieren, um nicht unwissentlich Fehler zu begehen.    Gesamter Artikel unter diesem Link.       Quelle: DSB

Gesamtvorstand - Vorbereitungen für digitalen Schützentag laufen

 w334 logo dsb infoAm Samstag, 13. März, tagte turnusgemäß der Gesamtvorstand des Deutschen Schützenbundes – aufgrund der Pandemie abermals per Videokonferenz. Und bildete damit eine Blaupause für den Deutschen Schützentag bzw. die Delegiertenversammlung, die am 1. Mai - erstmals in der DSB-Historie - ebenfalls online durchgeführt wird. In seinem Bericht bedauerte DSB-Präsident Hans-Heinrich von Schönfels, dass die Sitzung abermals online erfolgen müsse: „Es reicht! Unser Sport und unsere Mitglieder warten auf Öffnungsschritte!“ Deshalb habe der DSB die Strategie im Umgang mit der Pandemie und den Maßnahmen geändert: „Wir planen alle Veranstaltungen und wollen ggf. kurzfristig entscheiden. Wir fahren weiter auf Sicht. Dabei verlieren wir aber nicht die Weit- und schon gar nicht die Übersicht.“ Gesamter Artikel unter diesem Link.      Quelle: DSB

Waffenrecht - Auswirkungen der Pandemie auf waffenrechtliche Bedürfnisse

 w334 logo dsb infoIn letzter Zeit erreichten den DSB einige Anfragen von Sportschützen, aber auch von Landesverbänden bezüglich der Frage, wie die pandemiebegründete Schließung von Schießständen sich auf die Umsetzung des § 14 Absatz 3 (Bedürfnis zum Erwerb) und Abs 4 (Bedürfnis zum Besitz) WaffG auswirken. In einer Abfrage bei den Landesverbänden stellte sich heraus, dass in einigen Landesverbänden bereits Absprachen über das Handling mit den entsprechenden Landesinnenministerien getroffen wurden und die ausführenden Behörden sehr mit Augenmaß Entscheidungen treffen. Der Deutsche Schützenbund hat daher davon abgesehen, über das Bundesministerium des Innern (BMI) eine bundesdeutsche Regelung zu erbitten, um die teilweise sehr schützenfreundlichen Regelungen auf lokaler Ebene nicht negativ zu beeinflussen.                Gesamter Artikel unter diesem Link.       Quelle: DSB

DSB-Webinare - Bogen-Bundestrainer Oliver Haidn lauschen

 w334 logo dsb info

Am Donnerstag, 25. Februar (18.00 Uhr), können sich alle Interessierten und Liebhaber des Bogensports auf ein ganz besonderes Webinar freuen! Denn dann ist kein Geringerer als Bogen-Bundestrainer Oliver Haidn zu Gast und wird über „Trainingsmöglichkeiten in der Praxis für den Breitensport“ sprechen.

Bereits kurz nach der Bekanntgabe des nächsten Webinar-Themas und -Referenten im Rahmen des Vorgänger-Webinars waren die Teilnehmerzahlen auf 120 Interessierte geklettert. „Ich glaube, wir werden einen neuen Teilnehmerrekord erreichen“, schrieb Lisa Reich von der kooperierenden Führungsakademie des DOSB.

Weiterlesen ...

Präsidiumssitzung – Was liegt an

Wappen NWDSB 500x668Sport

Die LM Bogen sind abgesagt worden. Laut Landesbogensportleiter Axel Heemann wird in diesem Jahr auf Sicht geplant.

Landesliga Gewehr/Pistole ist Anfang des Jahres abgesagt worden. Landesmeisterschaften sowie Deutsche Meisterschaften sind z. Z. für die Durchführung geplant. Sollte die LVM abgesagt werden, soll es laut Plan B einen Qualifikationswettkampf für die DM geben.

In den einzelnen Bezirken sind die BZM zum Teil geplant sowie zum Teil abgesagt worden.

Eine „Cloud-Struktur“ ist in der Ausarbeitung. Der Zugriff ist für die Sportfunktionäre geplant.

Die Kampfrichter/innen sollen mit neuen Jacken bzw. Poloshirts ausgestattet werden.

Weiterlesen ...

70. Jahre Nordwestdeutscher Schützenbund e.V.

Wappen NWDSB 500x668

 

Am heutigen Tag begeht der Nordwestdeutsche Schützenbund e.V. sein 70jähriges Bestehen. An dieser Stelle meinen herzlichsten Glückwunsch! Nun gibt uns die aktuelle Situation leider nicht die Gelegenheit, dieses Bestehen in welchen Rahmen auch immer, festlich zu begehen. Daher an dieser Stelle ein paar Auszüge von Schriften und Bildern. Auch wenn der Blick zurück immer schön und auch mit etwas Wehmut behaftet ist, sollten wir alle die Zukunft nicht aus den Augen verlieren. Gerade jetzt müssen wir alle zusammen halten und den Verband und den Schießsport, in allen seinen zahlreichen Facetten, so gut wir können unterstützen!

Weiterlesen ...

Schützen gegen Extremismus: DSB bittet Mitglieder um Teilnahme an Umfrage

 w334 logo dsb info

 

Im vergangenen Jahr hat der DSB das Thema „Schützen gegen Extremismus, für Vielfalt und Demokratie“ gestartet. Ziel ist es, die Basis für dieses Thema zu sensibilisieren und zu zeigen, dass der Deutsche Schützenbund seiner sozialen Verantwortung gerecht wird. Um die Vereine und Mitglieder noch besser „mitzunehmen“, gibt es eine Umfrage. Alle DSB-Mitglieder können sich unter diesem Link (die Umfrage befindet sich ganz unten) an der Umfrage beteiligen. Die Ergebnisse sollen dazu dienen, das wichtige Thema noch besser für die Vereinsbasis aufzubereiten und in die zukünftigen Maßnahmen einfließen zu lassen. Die Umfrage ist bis zum 31. Januar freigeschaltet und dauert ca. 10 Minuten. 10 Minuten, die für diese Thematik jeder investieren sollte.

Gesamtpräsidiumssitzung – „Den Kessel unter Druck halten“

Wappen NWDSB 500x668

 

Alle zugeschalteten Mitglieder waren sich bei der, wegen den aktuellen Sicherungsbestimmungen und den verbundenen Kontaktbeschränkungen, zum ersten Mal stattgefundenen interaktiven Gesamtpräsidiumssitzung einig. Der Sport muss weitergehen! Oder mit den Worten des DSB-Präsident von Schönfelds zu sagen „Der Kessel muss unter Druck gehalten werden.“ Bei der gut zweistündigen Sitzung, die vom Präsidenten Frank Pingel moderiert wurde, kamen die aktuellen Themen im Bereich des Landesverbandes aber auch die Angelegenheiten der einzelnen Bezirke zum Tragen.

Weiterlesen ...

DSB-Webinare - Jetzt für Termin eins und zwei anmelden

 w334 logo dsb info

 

Im Sommer hatte der DSB erstmals Webinare zu diversen Themen angeboten und wurde von dem großen Interesse und der Begeisterung der Basis überrascht. Nun geht es weiter, am 02. und 17. Dezember (Beginn jeweils 18.00 Uhr) folgen zwei weitere Webinare, für die sich jedes DSB-Mitglied anmelden kann. Am Mittwoch, 2. Dezember, referiert Stefan Wagner zum Thema „Mitgliederversammlung 2021 – Rechtssichere Planung und Durchführung“. In diesen ungewissen Zeiten ist dies ein Thema, bei dem sich viele Vereine und ehrenamtlich Verantwortliche Fragen stellen. Das DSB-Webinar soll diese Fragen beantworten.

Weiterlesen ...

DSB- Themenwoche: Vier Sportler, vier Erfolgsmodelle: So gelingt der Spagat zwischen Sport & Beruf

 w334 logo dsb info

 

Sie wollen alle das Gleiche: Erfolg im Sport! John Kellinghaus (Flinte), Jan-Luca Karstedt (Pistole), Isabella Straub (Gewehr) und Katharina Bauer (Recurve-Bogen) befinden sich in unterschiedlichen Lebensphasen und wählen deshalb ihren ganz individuellen Weg, wie sie an die Spitze kommen wollen. Hier erzählen sie von ihren Erfahrungen und wie sie Sport und Beruf in Einklang bringen. U. a. auch eine Vorstellung von Jan Luca Karstedt. Gesamter Bericht unter diesem Link.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.