Bundesjugendtag in Furth am Wald

IMG 0799Vom 15. bis zum 17. September fand in Furth am Wald der diesjährige Bundesjugendtag statt. Eingeladen hatte der Oberpfälzer Schützenbund, der seinen Gästen ein unterhaltsames und hochkarätiges Wochenende präsentierte.

 

 

 

IMG 0747Am Freitagabend reisten die Vertreter aus allen Teilen der Republik in das beschauliche Furth am Wald, um an der Eröffnungszeremonie für den Bundesjugendtag teilzunehmen. In idyllischer Atmosphäre wurden alle Gäste nicht nur von einer Ehrengarde bewacht, sondern auch mit einem Aufmarsch und einer musikalischen Darbietung des amtierenden deutschen Meisters der Spielmannszüge, dem „Grenzfähnlein“ aus Furth am Wald, zu der Veranstaltung begrüßt.

 

IMG 0751Am Samstagmorgen ging es mit einer Sitzung des Jugendausschusses los. Die anwesenden wurden über einige Neuerungen im sportlichen Bereich informiert und es wurde besprochen, dass einige Mitglieder der Bundesjugendleitung aus ihren Ämtern ausscheiden würden, so dass diese Posten am nächsten Tag neu zu besetzten waren. Insbesondere für den Posten des Vizepräsidenten Jugend zeichnete sich eine Entscheidung zwischen zwei Kandidaten ab.

 

IMG 0805Nach der Sitzung stand ein Unterhaltungsprogramm für alle Teilnehmer an: Zuerst gab es eine Stadtführung durch Furth am Wald, bei dem viele Informationen über die Stadtgeschichte gegeben wurden. Danach gab es ein ganz besonderes Highlight: Eine Vorführung eines mechanischen Drachens, der für das Drachenstich-Festival entwickelt wurde. Der riesige Roboter ist weltweit einzigartig und begeisterte alle Besucher mit einer Vorführung seines Könnens. Nach der anschließenden Vorführung mittelalterlicher Kämpfe ging es am Abend zu einer Tanzveranstaltung mit bayerischer Volksband und einer Schuhplattler-Vorführung.

 

IMG 0769Am Sonntagmorgen fanden sich wieder alle Delegierten zusammen, um die Sitzung zum Bundesjugendtag durchzuführen. Nach den Grußworten des Landrates, Franz Löffler, des Präsidenten vom Deutschen Schützenbund, Hans-Heinrich von Schönfels und des Präsidenten vom Oberpfälzer Schützenbund, Franz Brunner, nahm die Sitzung ihren Lauf. Es gab viele Änderungen auf sportlicher Seite zu besprechen (insbesondere die Neuordnung der Jugendverbandsrunde) und einige Posten neu zu besetzen: Als Vizepräsident Jugend wurde Stefan Rinke mehrheitlich bestätigt, das Amt der stv. Bundesjugendleitung Sport ging erneut an Carina Sauerwald, stv. Bundesjugendleiter Organisation wurde Peter Landauer, stv. Bundesjugendleiter Öffentlichkeitsarbeit wurde Christoph Rachuba und als Bundesjugendsprecher wurden Henrik Quast, Alica Laufer, Tom Gotta und Nicole Einspenner gewählt.

 

Nach der Sitzung wünschte die neue Bundesjugendleitung allen Angereisten einen guten Heimweg und bedankte sich beim Oberpfälzer Schützenbund für die hervorragende Austragung des Bundesjugendtages. Diesem Dank schließen wir uns an und freuen uns auf den nächsten Bundesjugendtag im nächsten Jahr in der Pfalz (Speyer).

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.