Präsidiumssitzung – Was liegt an

Wappen NWDSB 500x668

Auf das Landesleistungszentrum und die damit verbundenen weiteren Arbeiten zur Fertigstellung ist in einem gesonderten Beitrag ausführlich eingegangen worden. Nachfolgend hier einige Punkte aus der letzten Präsidiumssitzung.

Auf Grund der geänderten Zusammensetzung des Präsidiums waren einige Dinge neu zu regeln und festzulegen. Dazu hat das Präsidium

  • den Vizepräsidenten Erwin Esderts zum ständigen Vertreter des Präsidenten Frank Pingel gem. §19 (1) der Satzung einstimmig bestellt
  • festgelegt, dass zukünftig Präsident Frank Pingel und Landessportleiter Volker Kächele in den Gesamtvorstand des Deutschen Schützenbundes als Vertreter des Landesverbandes entsandt werden.
  • erste Aufgabenverteilungen vorgenommen

Für die derzeit vakante Position des Landesschriftführers gibt es erste Vorschläge. Mögliche Kandidaten werden zur nächsten Präsidiumssitzung eingeladen, damit sie sich vorstellen können. Danach wird das Präsidium über eine kommissarische Besetzung der vakanten Position entscheiden.

Rückblickend auf den Landesschützentag im April war man sich einig, dass dieser sehr gut durch den Bezirk Osterholz vorbereitet war und auch sehr gut verlaufen ist. Mit der Verabschiedung von Jonny Otten hatte der Schützentag 2019 auch eine Besonderheit und viele emotionale Momente gegenüber den Schützentagen in den anderen Jahren.

Der Rückblick auf den Deutschen Schützentag in Wernigerode zeigte wieder deutlich auf, dass hier wohl wieder einmal das größte Problem in der Organisation des Bundeskönigsballes lag. Die größte Schwierigkeit lag wieder im Bereich des Caterings und der Temperaturen im Festzelt. Sehr positiv wurden der durchgeführte Umzug und der Ablauf der übrigen Veranstaltungen hervorgehoben.

Die Arbeitsgruppe Finanzen hat sich die Bearbeitungsfelder LLZ, Sport, Personal Geschäftsstelle und Ehrenamt gegeben und dafür Untergruppen gebildet. Erste Treffen der Untergruppen hat stattgefunden bzw. finden kurzfristig statt. Das nächstes Treffen der gesamten Arbeitsgruppe findet am 20. Mai beim Präsidenten Frank Pingel statt.

Die Landesmeisterschaften sind bis dato gut verlaufen. Beim Auflage und Freihandschießen wurden in diesem Jahr mehr Startplätze geschaffen. Insgesamt waren es 2.400 Starts. Gegenüber 2018 waren das 400 Starterinnen und Starten mehr. Auch die tatsächliche Teilnehmerquote ist gegenüber den Vorjahren erfreulicherweise gestiegen.

Die 300m Großkaliber-Wettbewerbe der Landesverbandsmeisterschaft werden in diesem Jahr wieder, zusammen mit dem Westfälischen Schützenbund in Emmen/Niederlande ausgetragen.

Termine zum Vormerken:

Landesschützentag 2020 am 17. + 18. April

Landesschützentag 2021 am 02. + 03. April

Deutscher Schützentag 2021 vom 29. April – 02. Mai in Gotha

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.