Behindertensport Allgemein

Inklusion Elke

Seit dem Sportjahr 2015 werden die Wettbewerbe für körperbehinderte Sportschützen, die bislang unter der Regie des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) durchgeführt worden sind, in das Meisterschaftsprogramm des Deutschen Schützenbunds (DSB) integriert.
Alle Regelungen zu den Wettbewerben für körperbehinderte Sportschützen finden sich im Teil 10 der Sportordnung, einschließlich der Regularien für die Hilfsmittel wie beispielsweise Hocker, Rollstuhl, Schießtisch, Federständer.

Auf dieser Seite möchten wir unseren Sportler die Möglichkeit geben, sich über die Regularien und Festsetzungen des Deutschen Schützenbundes sowie des Nordwestdeutschen Schützenbundes zu informieren.

Sollten Sie Informationen zu diesem Thema vermissen oder sie nicht finden, können Sie sich gerne an unsere Ansprechpartner (links) wenden.

Klassifizierungsmöglichkeiten

Im Bereich des Nordwestdeutschen Schützenbundes werden die Klassifizierungsmöglichkeiten durch die Geschäftsstelle vermittelt und müssen mit diesem Formular beantragt werden:

Antrag auf Hilfsmittelausweis: PDF

EXCEL

Der Antrag muss mit den entsprechenden Unterlagen über den Bezirk an den NWDSB gesandt werden.

Die Regularien und allgemeinen Hinweise zur Klassifizierung sind in dem Merkblatt - Der Weg zum Hilfsmittelausweis oben zu finden.

 

Klassifizierungstermine:

Derzeit bieten wir auf Landesebene die folgenden Termine an:

 

TerminVeranstaltungOrtZeitenKlassifiziererBemerkungen

09.09.2016

offener Klassifizierungstermin in der Praxis Oldenburg 14.00 - 16.00 Uhr Olaf Dittjen  

 

Weitere überregionale Termine können über die Unterseite "Klassifizierungstermine" auf der Internetseite des SBN für den Bereich Inklusion im Schießsport eingesehen werden

Klassifiziererlehrgang 2016

Um den Behindertensport in Deutschland sinnvoll unterstützen zu können, bietet der Deutsche Schützenbund einen Klassifiziererlehrgang im Kugelbereich an:

 

Termin: 03.September 2016 09.00 bis 18.00 Uhr

Ort: Olympiaschießanlage Hochbrück

Lehrgangsgebühr: 40,00 € pro Person

Voraussetzungen: Die Teilnehmer müssen aus dem medizinischen oder physiotherapeutischen Beruf kommen und sich im Schießsport mit Lan- und Kurzwaffen auskennen.

 

Anmeldungen sind über den Landesverband (harm.otten@nwdsb.de) an den DSB zu senden

 

Die komplette Ausschreibung des DSB ist über diesen Link zu finden

 

Weiterführende Links

  • Der Schützenbund Niedersachsen hat auf der Seite inklusionleben.org viele weiterführende Informationen zum Thema Inklusion im Schießsport zusammen getragen.
    Hierbei gilt es zu beachten, dass wir als Landesverband eigene Regularien vorgegeben haben, die zwingend einzuhalten sind.